//Wir müssen reden: Ulrike Guérot in Wien
Ulrike Guérot08 Okt 2022
Diskussion

Wir müssen reden: Ulrike Guérot in Wien

  • 19:00
  • Volkskundemuseum, Laudongasse 15–19, 1080 Wien

Guérot_Wer schweigt, stimmt zu_300CMYK_mit Spiegel

Wir müssen reden: Nach den Pandemie-Jahren, in denen schnell gehandelt werden musste, stehen wir noch immer da und reiben uns die Augen. Was war das nochmal? Eine Welle, viele Tote, sehr viele Kranke, noch mehr von einem Virus Infizierte, Geimpfte, Nichtgeimpfte, Geschädigte, Verzweifelte. Lockdowns, aber auch Proteste, und soziale Spaltung.

Ein Staat, der mit seinen Maßnahmen, Verordnungen, aber auch Gesetzen biopolitisch in ein bisher unbekanntes Terrain vordrang. Wissenschaft, die von einer wahrheits-suchenden Institution zu einem politischen Instrument verkam, Medien (soziale, öffentliche, alternative), die ein unangenehmes Konflikt-Klima schürten. All das hat nicht zuletzt zu massiven gesellschaftlichen Verwerfungen und zur Schwächung der Grundrechte geführt, was sich in Zukunft gefährlich auswirken könnte. Daher ist es wichtig, diskursiv aufzuräumen, zu reden, auch zu vergeben …

Unsere „öffentlichen Angelegenheiten“ (die res publica) stehen an diesem Abend zur Diskussion: Meinungsfreiheit, Grundrechte, Gemeinwohl, Solidarität, deren Definition und vielleicht auch Restauration …

mit Ulrike Guérot, Martin Sprenger, Gerd Antes, u.a.
Moderation: Gernot Plass

Link zum Veranstalter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Ein- bis zweimal monatlich informieren wir Sie über Neuerscheinungen, aktuelle Kommentare und weitere interessante Aktionen

Westend