//„Vollbremsung“ von Klaus Gietinger bei Open Books in Frankfurt
Klaus Gietinger18 Okt 2019
Buchvorstellung und Diskussion

„Vollbremsung“ von Klaus Gietinger bei Open Books in Frankfurt

  • 18.30
  • Historisches Museum - Sonnemannsaal, Saalhof 1, 60311 Frankfurt am Main

Klaus Gietinger wird am 18. Oktober 2019 im Rahmen des städtischen Lesefestes „Open Books“ sein Buch „Vollbremsung – Warum das Auto keine Zukunft hat und wir trotzdem weiterkommen“ im Historischen Museum vorstellen. Beginn der Veranstaltung ist um 18.30 Uhr.

Das Auto muss weg!

Wege in die Zukunft der Mobilität, in der wir ohne Auto weiterkommen. Das Auto tötet jährlich Millionen Menschen, zerstört die Umwelt und die Atmosphäre. Schuld daran ist eine allmächtige Autoindustrie, die die Welt jedes Jahr mit mehr KFZ zumüllt. Autofahren macht süchtig, wir sind die Junkies, die Konzerne, Politiker und Medien bilden ein Drogenkartell, das uns Mobilität verspricht und Stau und Sterben beschert. Wollen wir nicht an die Wand fahren ist es Zeit für eine Vollbremsung. Und nie war der Moment günstiger: Diesel-, Feinstaub-, Stickstoffgate, drohende Klimakatastrophe. Vor allem junge Menschen lassen sich dies nicht mehr gefallen, sie schwänzen die Schule um den Planeten zu retten. Dieses Buch zeigt wie wir weiterkommen. Steigen Sie ein, springen Sie auf, gehen Sie ihren Weg!

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Ein- bis zweimal monatlich informieren wir Sie über Neuerscheinungen, aktuelle Kommentare und weitere interessante Aktionen

buchkomplizen ist die neue Platzform für das politische Sachbuch