//Rolf Verleger Buchvorstellung in Berlin
Rolf Verleger13 Mrz 2018
Buchvorstellung und Diskussion

Rolf Verleger Buchvorstellung in Berlin

  • 19:00
  • Deutsch-Arabische Gesellschaft (DAG), Calvinstraße 23, 10557 Berlin

„Hundert Jahre Heimatland? Judentum und Israel zwischen Nächstenliebe und Nationalismus“

Der Lübecker Professor Rolf Verleger, DAG-Beiratsmitglied, berichtet über die Geschichte des Zionismus, die aktuelle Debatte um Israel und Palästina, Antisemitismus und die Rolle des heutigen Deutschlands in diesem Konflikt. Verzweifelt über israelische Menschenrechtsverletzungen, verblüfft über das Vogel-Strauß-Verhalten deutscher Politiker und aufgrund der jüdischen Tradition seiner Familie sucht der Autor die Ursachen der heutigen Situation und spürt verlorengegangenen Alternativen nach: Im Judentum des Zarenreichs, wo Religiosität, Sozialismus und Nationalismus Wurzeln schlugen, im Zusammentreffen dieser Strömungen mit dem britischen Empire, der Furcht Europas vor dem „jüdischen Bolschewismus“ und den Nazi-Verbrechen. Um seinen heutigen nationalreligiösen Fanatismus zu überwinden, braucht das Judentum ein erneuertes Leitbild von Befreiung, Erlösung und Nächstenliebe.

Grußwort: Alexandra Thein, DAG-Beirat, ehemaliges Mitglied der Israel- und Palästinadelegation des Europäischen Parlaments.
Moderation: Botschafter a.D. Dr. Gerhard Fulda, Vizepräsident der DAG.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Ein- bis zweimal monatlich informieren wir Sie über Neuerscheinungen, aktuelle Kommentare und weitere interessante Aktionen