//Henning Venske im „Neuen Theater Höchst“
Henning Venske15 Sep 2016
Kabarett

Henning Venske im „Neuen Theater Höchst“

  • 20.00
  • , Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Frankfurt

Henning Venske, Autor der Bücher „Es war mir ein Vergnügen“ und „Satire ist nur ein Affe im Hirn“ zu Gast im „Neuen Theater Höchst“

Die Satire entwickelte sich und existiert, um das Bestehende zu zersetzen. Mit Satire bekämpften sich von Anfang an Glaubenssysteme, Weltanschauungen und soziale Klassen. Satire ist Opposition, Notwehr und Waffe. Satire widersetzt sich jedem Zwang, jeder Machtausübung, den Hierarchen und vor allem der Dummheit. Was darf Satire? Alles, was sie kann. Was kann Satire? Alles, was sie will. Was will Satire? Alles, was sie muss. Was muss Satire? Nichts. Schlechte Satire gibt es nicht: Schlechte Satire ist keine. Henning Venske hat sich seinen Ruf als meistgefeuerter Satiriker der Republik seit den 70er Jahren mit viel Einsatz erworben. Er weiß, wovon er schreibt und spricht …. „Karl Kraus lässt grüßen“ (Fritz J. Raddatz)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Ein- bis zweimal monatlich informieren wir Sie über Neuerscheinungen, aktuelle Kommentare und weitere interessante Aktionen

buchkomplizen ist die neue Platzform für das politische Sachbuch