Über das Buch

Was will Identitätspolitik?

Anschaulich und verständlich erklärt Bernhard Hommel die aktuellen Diskussionen über soziale Gerechtigkeit, Diskriminierung, Rassismus, Gendern oder fluides Geschlecht. Hommel befürwortet in all diesen Fragen die Ziele, hinterfragt aber aus psychologischer Sicht die Sinnhaftigkeit der Wege dorthin, die derzeit diskutiert und beschritten werden. Hommel argumentiert auf wissenschaftlicher Basis, bietet aber gleichzeitig eine leicht zu lesende Abhandlung auch für all jene, die in diesen Debatten noch um ihre Haltung ringen. Wie schaffen wir es, die Menschen auf dem Weg zu einer gerechteren Gesellschaft mitzunehmen und nicht unterwegs wegen zu starker Polarisierung zu verlieren?