Über das Buch

Digitalisierte Gesundheit – Fluch oder Segen?

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen, zuvorderst die neu eingeführte elektronische Patientenakte, verspricht viele Vorteile: Allergien, Vorerkrankungen, Medikationen und andere wichtige Informationen sollen im Notfall sofort einsehbar sein. Aber wie steht es um die Sicherheit der zentral gespeicherten Gesundheitsdaten?
Während Franz Bartmann von der Notwendigkeit dieser Entwicklung überzeugt ist, da eine solche Datensammlung die Versorgung von Patienten verbessern und viele Menschenleben retten könnte, mahnt Andreas Meißner die dramatischen Folgen an: So könnte sie auf Versicherungstarife oder gar die Chance auf einen Arbeitsplatz gravierenden Einfluss nehmen. Sollte eine Zukunft, in der Telemedizin und Algorithmen die Behandlung und das Gespräch zwischen Arzt und Patient ersetzen, als Verlust oder Fortschritt verstanden werden?

Wer sich eine kritische und fundierte Meinung zu den drängenden Fragen unserer Zeit bilden will, kommt an dieser Reihe nicht vorbei.