Über das Buch

Wie der militärisch-industrielle Komplex die Welt regiert

Ein Klassiker frisch aufgelegt: Der amerikanische Soziologe und intellektuelle Querdenker C. Wright Mills geht in seiner epochalen Studie „Die Machtelite“ der Frage nach, wer in der amerikanischen Demokratie über die eigentliche Entscheidungsmacht verfügt. Er kommt zu einem provokanten Ergebnis: In den USA hat sich ein Netzwerk aus wirtschaftlichen, politischen sowie militärischen Eliten gebildet, das über eine historisch beispiellose Macht verfügt – eine Macht, der die Durchschnittsmenschen weithin hilflos gegenüberstehen. Mills Standardwerk der Machtstruktur- und kritischen Elitenforschung erschien 1956 unter dem Namen „The Power Elite“ zum ersten Mal. Das hochaktuelle Werk, das Generationen von Leserinnen und Lesern zum kritischen Denken über den Zustand demokratischer Gesellschaften angeregt hat, ist nun neu ins Deutsche übersetzt.