Pressestimmen

„Eine kräftig gewürzte satirisch-literarische Attacke auf die alltäglichen Unwägbarkeiten in der Postdemokratie und auf die gefährlichen Machenschaften der Kapitaleliten … Ein Lesevergnügen“
Neue Rhein Zeitung

„Auf knapp 220 Seiten geht es erzählerisch-satirisch der Demokratie ans Leder.“
Nordwestradio

„Es ist ein weiter Bogen, den Bittner in seinen humorvollen bis ironisch-sarkastischen Beiträgen schlägt … und das hat Stil.“
Göttinger Tageblatt