Garantiert beschissen
 
Holger Balodis

Holger Balodis

Jahrgang 1960, berichtet 25 Jahre lang als Fachautor für die ARD-Magazine „Monitor“, „Plusminus“ und „Ratgeber Recht“.

 
   
Dagmar Hühne

Dagmar Hühne

Jahrgang 1960, berichtete 25 Jahre lang als Fachautorin für die ARD-Magazine „Monitor“, „Plusminus“ und „Ratgeber Recht“.

 
   
 

Garantiert beschissen! Der ganz legale Betrug mit den Lebensversicherungen

Holger Balodis und Dagmar Hühne

Staatlich gedeckter Betrug in Perfektion

Lebensversicherungen erzeugen mit Sicherheit hohe Verluste. Für die Kunden! Die Versicherer tricksen mit Garantien, verstecken Gewinne, produzieren Kosten auf Teufel komm raus. Und das mit Hilfe des Staates: Parteien und Spitzenpolitiker tun alles, um die Altersversorgung von Millionen Bürgern zu ruinieren.

Ein Kriminalstück ohne Beispiel, Anstifter: die Politik. Sie treibt uns in die Hände von Allianz, Ergo & Co. Man nennt es Altersvorsorge, in Wirklichkeit handelt es sich aber um den größten legalen Betrug der Geschichte. Es geht um Bilanztricksereien, aufgeblähte Kosten, geklaute Bewertungsreserven und vorenthaltene Gewinne. Opfer: geprellte Kunden. Mindestens 15 Milliarden Euro verlieren Versicherte mit privater „Altersvorsorge“ – jährlich! Für die Konzerne ist es ein Geschäft mit Milliardengewinnen. Und das unter der Regie der Bundesregierung und höchster Aufsichtsbehörden. Legaler Betrug in Perfektion.

 
Erschienen am:14.09.2015
ISBN:978-3-86489-094-9
Seitenzahl:

256

Ausstattung:Klappenbroschur

 

EUR 17,99

in, Mwst.

EUR 18,50 (A) / CHF 25,90 (CH)

 

 
 

auch erhältlich als

 
 
 
Shop unvailable
 
 
 
 
 
 
 

„Ein Must-have für alle, die für ihr Alter vorsorgen möchten.“

Bund der Versicherten

 

 

„Wer sich in Lebensversicherungsverträgen binden will, für den ist das Buch Pflichtlektüre. Aber auch politisch und wirtschaftlich interessierte Leser erhalten faszinierende Einblicke in einen schillernden Wirtschaftszweig.“

Rheinische Post

 

 
 

„Die Journalisten Dagmar Hühne und Holger Balodis haben das Geschäft mit den Versicherungen erforscht, das Ergebnis ist ernüchternd.“

WDR 5