Der CIA-Folterreport
 
Wolfgang Nešković

Wolfgang Nešković

Von 2005 bis 2012 gehörte er dem Parlamentarischen Kontrollgremium an, das die deutschen Nachrichtendienste Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst und Militärischer Abschirmdienst kontrollieren soll.

 
   
 

Der CIA-Folterreport. Der offizielle Bericht des US-Senats zum Internierungs- und Verhörprogramm der CIA

Wolfgang Nešković

Die umfassende Revision der Methoden der CIA zur Informationsbeschaffung.

„Der CIA-Folterreport ist ein entsetzlicher Blick in den Abgrund, der viele Fragen aufwirft, denen sich auch die deutsche Politik stellen muss.“ Wolfgang Nešković

Der kürzlich vom Geheimdienstausschuss des US-Senats veröffentlichte Report basiert auf über sechs Millionen interner CIA-Dokumente. Diese beinhalten bislang unbekannte Informationen zu geheimen Gefängnissen, fälschlich inhaftierten, misshandelten und getöteten Insassen sowie zu den angewandten Verhör- und Foltermethoden. Darüber hinaus zeigen sie die Verzahnung der CIA mit anderen Regierungsorganisationen – innerhalb und außerhalb der USA. Zu klären gilt unter anderem die Frage: Hat die CIA parlamentarische Abgeordnete und Regierungsvertreter über das Ausmaß und die Gesetzeskonformität ihres Handelns vorsätzlich getäuscht?

Wolfgang Nešković, Herausgeber der deutschen Ausgabe und ehemaliger Richter am Bundesgerichtshof, schreibt einen einordnenden Kommentar zum Kampf der USA gegen den Terrorismus, zu den im Report dokumentierten Ereignissen und zur Missachtung der UN-Antifolterkonvention. Außerdem legt er die Bedeutung für Deutschland dar und zeigt, ob und in welchem Umfang  Strafverfolgungsbehörden tätig werden können bzw. müssen und welche Grenzen dem Rechtsstaat im Kampf gegen den Terror gesetzt sind. In seiner Funktion als MdB war Nešković Teil des Parlamentarischen Kontrollgremiums für die deutschen Nachrichtendienste Verfassungsschutz, BND und Militärischer Abschirmdienst sowie im Untersuchungsausschuss, der sich mit dem Fall Murat Kurnaz befasste.

Dieses Projekt wurde realisiert durch:


          

Ein Teil der Einnahmen geht der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international zu, die sich in vielen Projekten für die juristische Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen einsetzt.

 

Zum Register des Reports

 
Erschienen am:19.01.2015
ISBN:978-3-86489-093-2
Seitenzahl:

640

Ausstattung:Broschur

 

EUR 18,00

inkl. Mwst.

EUR 18,50 (AT), SFR 25,90 (CH)

 
 
 
Shop unvailable
 
 
 
 

„Minutiös dokumentiert der Report, wie die brutalen Verhörmethoden der staatlichen Kontrolle entzogen und die Folter outgesourct wurde.“

ARD / titel, thesen, temperamente

 

„Ein brisantes Buch“

Deutschlandradio Kultur

 

„Der CIA-Folterreport ist ein entsetzlicher Blick in den Abgrund, der viele Fragen aufwirft, denen sich auch die deutsche Politik stellen muss.“

3sat Kulturzeit

 

„Umfassender Einblick in die Arbeit der US-Geheimdienste“

Focus Online

 

„Nešković betont mit Recht, dass bei uns nicht die Justiz, sondern die Politik verantwortlich dafür ist, die Konsequenzen aus dem Bruch des Rechts zu ziehen.“

Nachdenkseiten

 

„Es ist außerordentlich wichtig, diese Light-Version dem deutschen Publikum breit zugänglich zu machen.“

Junge Welt

 
 

„Es ist das vielleicht wichtigste politische Dokument des Jahres.“

die tageszeitung

 

„Ein schockierendes Dokument von historischer Dimension“

WDR3

 

„Wolfgang Nešković reflektiert im Vorwort mit scharfer Logik und klarer Sprache die Konsequenzen der Situation und bietet im Anhang Lösungsvorschläge.“

Der Freitag

 

„Nešković hat das Vorwort verfasst, den ebenso leidenschaftlichen wie scharfsinnigen Appell an Bundesjustizminister Heiko Maas, die Mühlen der deutschen Justiz in Bewegung zu setzen.“

Berliner Zeitung

 

„Die extrahierten Erkenntnisse erschüttern bei der Lektüre.“

n-tv